Filter schließen
Filtern nach:
Blognavigation

UV-Strahlen und Filterkategorie: So schützt du deine Augen optimal vor Sonnenlicht!

Unser Lieblingsaccessoire begleitet uns zu jeder Jahreszeit: von Sommer bis Winter. Aber sie ist dabei nicht nur modisch, sondern auch ein echter Augen-Schutzschild. Warum, liest du hier! 

So beeinflusst UV-Strahlung unser Sehvermögen

Wer schon einmal einen Sonnenbrand hatte, weiß wie stark die Wirkung von UV-Strahlung sein kann.

Damit ist klar: Ohne Sonnenbrille sind wir den UV-Strahlen schutzlos ausgeliefert. Besonders an hellen Sandstränden, Wasseroberflächen oder Schneedecken wird das Sonnenlicht stark reflektiert und verursacht eine Belastung von bis zu 70 Prozent, bei Schatten oder bewölktem Wetter sogar bis zu 90 Prozent. Aber was ist denn eigentlich so schlimm an ein bisschen Sonne, fragst du dich? 

UV-Schutz: Was bedeutet das eigentlich?

Wenn uns etwas blendet, dann halten wir reflexartig unsere Hand vor die Augen. Schuld daran, dass wir bei grellem Sonnenlicht geblendet werden, sind die unsichtbaren UV-Strahlen der Sonne. Es handelt sich um sogenannte UV-A bis UV-C Strahlen. Während UV-C Strahlen absorbiert werden, dringen UV-A und UV-B ungehindert zur Erdoberfläche durch. Diese intensiven UV-Strahlen können zum Beispiel zu Bindehautentzündung, Hornhautentzündung oder Grauer Star führen. Zudem steigt das Hautkrebs-Risiko. Deshalb: Creme dich immer mit Sonnenschutz ein!

Um deine Augen optimal zu schützen, haben wir hier drei Tipps für dich:

  • Sonnenbrille mit UV 400 Kennzeichnung (Sonnenlicht wird mit bis zu 400 Nanometer gefiltert)
  • Je dunkler die Gläser, desto höher der Blendschutz
  • CE-Zeichen 

Dein optimaler Schutz dank Filterkategorien!

Hast du schon einmal etwas von Filterkategorien für Sonnenbrillen gehört? Es gibt fünf verschiedene Kategorien und jede von ihnen gibt an, wie die jeweilige Sonnenbrille deine Augen schützt. Die Sonnenbrillen der Filterkategorie 2-3 schützen deine Augen beispielsweise optimal bei einem herbstlich-warmen Spaziergang durch den Park. Bei extremer Sonnenstrahlung wie zum Beispiel im Hochgebirge, dann ist eine Sonnenbrille der Filterkategorie 4 die richtige Wahl.

Aber anders als vielleicht angenommen kann das Sonnenlicht von allen Seiten in die Augen eindringen (Streulicht). Daher ist die Rahmengröße deiner Sonnenbrille ebenso entscheidend für deine Augengesundheit wie die Tönung der Gläser. Modelle mit dickeren Rahmen schützen deine Augen dank ihrer Lichtundurchlässigkeit am besten. 

Weiterlesen:

>> Die absoluten Sonnenbrillen Must-haves für Autofahrer!

>> Getönte Kontaktlinsen: Eine sinnvolle Alternative zur Sonnenbrille?

>> Photophobie – Leben mit Lichtempfindlichkeit

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.