Filter schließen
Filtern nach:
Blognavigation

So pflegst du deine Sonnenbrille richtig!

Endlich lässt sich die Sonne wieder öfter blicken und wir können die Zeit draußen verbringen! Was darf dabei natürlich nicht fehlen? Ganz klar: die Sonnenbrille! Sie ist nicht nur ein stylishes Accessoire, vielmehr schützt sie deine Augen vor UV-Strahlen und gehört damit zu deinen festen Wegbegleitern im Sommer.

Damit du und deine Sonnenbrille länger als einen Sommer unzertrennlich seid, kommen nun unsere besten Pflegetipps.

 

Vorsorge ist besser als Nachsorge

Diesen Spruch hat deine Oma bestimmt schon mehr als ein Mal benutzt, aber auch bei deiner Sonnenbrille passt er. Am sichersten ist es für die Gläser deiner Sonnenbrille, wenn du sie vor dem ersten Tragen mit einer speziellen Oberflächenveredelung schützt. Die Gläser werden versiegelt, wodurch Staub, Schmutz, Öl und Fett nicht mehr haften bleiben können. Die Veredelung wirkt also wie eine dauerhafte Schutzhülle.

 

Es muss nicht immer teuer sein

Die teuerste Lösung ist nicht automatisch immer die beste! Auch bei Brillenputzmitteln trifft das zu. Am effektivsten reinigst du deine Sonnenbrille mit Wasser und Spülmittel. Halte sie einfach unter lauwarmes Leitungswasser, gib einen tropfen Spülmittel auf die Gläser und verreibe diesen mit einem sauberen Tuch. Danach spülst du das ganze wieder mit lauwarmem Wasser ab und trocknest die Gläser mit einem speziellen Microfasertuch ab.

No-Go: Auch wenn du unterwegs bist, bitte reinige deine Sonnenbrille nie mit Papiertaschentüchern oder deinem Shirt! Beides wirkt wie Schleifpapier und zerkratzt deine Gläser. Pack stattdessen lieber immer ein Microfasertuch in dein Brillenetui.

Pflege2

Das Microfasertuch reinigt deine Gläser am besten – auch unterwegs!

 

Damit der Beachday perfekt bleibt

Am Strand brauchst du deine Sonnenbrille natürlich am meisten und gerade dort ist Vorsicht geboten! Auf Sand, Salz- und Chlorwasser reagieren die Kunststoffgläser nämlich besonders empfindlich. Deswegen solltest du deine Brille sofort mit klarem Wasser abspülen, wenn sie doch mal mit einem dieser Stoffe in Berührung gekommen ist.

Wenn du deine Sonnenbrille nicht gerade trägst, fühlt sie sich in ihrem festen Etui sowieso am wohlsten. So haben Sand und Staub keine Chance. Lagere sie dort am besten immer und achte darauf, dass sich kein Schmutz in ihm befindet.

Pflege3

In einem festen Etui fühlt sich deine Sonnenbrille garantiert am wohlsten.

 

Wenn doch mal etwas schiefgelaufen ist

Trotz aller Pflege kann deine Sonnenbrille mal den einen oder anderen Fleck davontragen. Aber keine Panik: Dafür gibt es die Ultraschall-Reinigung des Profis! Sie gilt als die gründlichste aller Reinigungsarten und dauert nur wenige Minuten. Ein zusätzlicher Pluspunkt: Verdeckte Schäden kann der Experte sofort sehen und meist auch beheben.

Du möchtest weitere Infos zu Sonnenbrillen?

Worauf es bei Sonnenbrillen wirklich ankommt, liest du hier.

Dein nächster Urlaub geht in die Berge? Warum du nicht auf deine Sonnenbrille verzichten solltest.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.