Filter schließen
Filtern nach:
Blognavigation

Diese 5 Sonnenbrillen-Fehler solltest du niemals machen

Sonnenbrillen-Fehler #1: Kein UV-Schutz – ein absolutes No-Go!

Sonnenbrillen im Sommerurlaub beim Straßenhändler kaufen: Klingt einfach und günstig, solltest du aber lieber lassen. Mangelnder UV-Schutz und zu geringe Sicherheit sorgen eher für Frust als Lust. Die Annahme, dass die Farbe der Gläser Aufschluss über den Sonnenschutzfaktor gibt, stimmt leider nicht. Im Gegenteil: Die dunklen Gläser sorgen dafür, dass sich deine Pupillen weiten. Und je dunkler Gläser ohne UV-Filter, desto mehr Strahlung trifft auf dein Auge.

Achte bei der Auswahl auf den UV 400-Schutz (auch als 100% UV-Schutz ausgewiesen) und eine CE-Kennung. Kauf dein Sommer-Accessoire am besten beim Optiker deines Vertrauens, beispielsweise bei Sonnenbrillen-Helden. ?

Sonnenbrillen-Fehler #2: Mit dem falschen Blendschutz unterwegs

Ein weiterer unerlässlicher Punkt? Der richtige Blendschutz! Er reduziert das einfallende Licht und schützt deine Augen so zusätzlich vor UV-Strahlung. Doch nicht überall auf der Welt gilt derselbe Blendschutz:

  • Filterkategorie 2: Filtert zwischen 57 und 82 Prozent des Lichts, perfekt fürSommer in Westeuropa
  • Filterkategorie 3: Absorbiert 82 bis 92 Prozent der Strahlung, super geeignet für einen entspannten Strandurlaub
  • Filterkategorie 4: Filtert bis zu 97 Prozent des Lichts, ideal für alle Gipfelstürmer

SBBlog2

So kann der nächste Strandurlaub kommen: Am Meer bist du mit einem Blendschutz der Kategorie 3 ideal ausgerüstet.

Sonnenbrillen-Fehler #3: Die falsche Glasfarbe für deine Aktivität

Du bist ganz vernarrt in deine neue Sonnenbrille mit den gelben Gläsern und setzt sie gefühlt gar nicht mehr ab. Aber Vorsicht: Nicht jede Glastönung ist für jede Aktivität geeignet!

So triffst du immer die perfekte Wahl:

Grau: Reduziert den Lichteinfall, ohne deine Kontrast- oder Farbwahrnehmung zu verändern.

Dunkelgrün: Beeinträchtigt deine Wahrnehmung nicht und eignet sich perfekt zum Autofahren.

Rot/Orange: Blockieren blaue Lichtwellen. Perfekt für passionierte Wintersportler.

Braun: Hier gilt dasselbe wie bei roten Gläsern.

Gelb: Erhöht den Kontrast sehr stark – daher vor allem bei sehr hellen Lichtverhältnissen ideal. Im Straßenverkehr allerdings verboten, da gelbe Gläser deine Farbwahrnehmung verändern.

Lila: Die optimale Farbe für alle, die sich viel draußen aufhalten.

Blau: Erhöht die Schwarz-Weiß-Unterscheidung.

Sonnenbrillen-Fehler #4: Zu kleine Fassung

Beim Anprobieren hast du dich unsterblich in eine Sonnenbrille verliebt. Stil, Farbe und Form – einfach alles passt. Das einzige Problem: Die Fassung ist zu klein. So schwer es auch sein mag, du solltest das Modell nicht mit nach Hause nehmen. Damit deine Sonnenbrille rundum vor UV-Strahlung schützen kann, muss sie groß genug sein und dein Auge vollständig bedecken.

Warum? Seitlich einfallendes Licht ist für deine Augen besonders tückisch. Durch die dunklen Gläser deiner Sonnenbrille weiten sich die Pupillen und seitlich eintreffende Strahlung kann leichter eindringen. Greif also besser zu einer ausreichend großen Fassung für dein Gesicht. Die schützt und liegt derzeit absolut im Trend.

 SBBlog3

So sitzt die perfekte Sonnenbrille: Sie schließt oben mit den Brauen ab, bedeckt die Augen vollständig und sieht einfach super aus.

Sonnenbrillen-Fehler #5: Gläser mit dem T-Shirt reinigen – auf keinen Fall!

Du hast einen Fleck auf der Sonnenbrille und greifst reflexartig zum T-Shirtsaum. Leider ist das gar keine gute Idee! Der Grund: Die Struktur des Stoffes ist nicht fein genug, um auf den Gläsern aufliegenden Schmutz auch wirklich aufzunehmen. Stattdessen schiebst du die Partikel auf der Oberfläche hin und her. Als Folge können Mikrokratzer entstehen, die die Tönung deiner Sonnenbrille zerstören.

Besser geeignet für die schnelle Reinigung unterwegs ist ein Mikrofasertuch. Wer’s gründlicher mag, greift zu einer milden Seife und lauwarmem Wasser.

Du möchtest weitere Infos zu Sonnenbrillen?

Bei diesen Anlässen solltest du besser auf deine Sonnenbrille verzichten.

So vermeidest du Fehler beim Sonnenbrillenkauf

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.